Besakih Tour

Über Tirta Gangga; Fahrt um den Agung Berg; zurück über Batur und Tejakula

Bei diesem Ausflug siehst du viele verschiedene Landschaften von Bali. Tirta Gganga bietet dir einen der besten Ausblicke auf Reisfelder und Reisterassen. Auf der Weiterfahrt genießt du die atemberaubende Aussicht auf den höchsten Berg von Bali, den Mount Agung. Desweiteren besuchst du die “Mutter aller Tempel”, den Besakih Tempel. Am Nachmittag entdeckst du die schöne Gegend um den Berg Batur (Vulkanlandschaft) und den Batur See.

Über Tirta Gangga

Taman Tirta Gangga liegt in einer wunderschönen Landschaft mit einem überwältigenden Ausblick über Reisfelder bis hin zum Meer. Das Wetter ist kühl und sorgt für eine ruhige und angenehme Atmosphäre, die zum entspannen einlädt. Taman Tirtagangga befindet sich beim Ababi Dorf im Abang District, circa 6 km nördlich von Amlapua bzw. 83 km östlich von Denpasar.

Fahrt um den Agung Berg

Von den Balinesen als ‘Nabel der Welt´ angesehen, ist der Gunung Agung der heilige Berg von Bali. Viele Balinesen glauben, dass die Götter diesen Berg geschaffen haben um die vielfältige Parade des Lebens darunter zu beobachten. Dieser gelegentlich noch aktive Vulkan (der letzte große Ausbruch war im Jahre 1963 und hatte verheerende Auswirkungen) erreicht eine Höhe von 3142 m. Der heiligste Tempel von Bali, Besakih, wurde an seinem Hang gebaut. Hast du Lust auf ein Abenteuer? Der Vulkan kann zwischen Juli und Oktober bestiegen werden. Ein lokaler Führer ist Pflicht, da die Strecke sehr lang, schwer und gefährlich ist!

Besakih Tempel

Der Gesamtkomplex des Besakih Tempels besteht aus 18 Tempeln und zahlreichen Schreinen, um die Geister der Vorfahren zu verehren. Entdecke die ‚Mutter´ aller Tempel, der zudem der größte Tempel in Bali ist. Das Hauptheiligtum in dieser Tempelanlage ist die Pura Penatran Agung. Eine lange Treppe führt dich zu dem strengen aufgeteilten Tor. Im Haupthof steht der drei-sitzige Schrein auf dem die Trisakti thront, die Dreieinigkeit von Brahma, Visnu und Siwa. Religiös gesehen wird Einheit in der Padmasana in Pura Penataran Agung symbolisiert, die Sang Hyang Widhi, dem obersten Gott gewidmet ist.

Zurück zum Batur Berg

Die schönsten Ansichten, die ihr in dieser Gegend seht, verdankt ihr dem Zusammenspiel zweier Orte: Batur Berg und Batur See. Von Penelokan bewundern wir einen majestätischen (und noch aktiven) Vulkan mit dem funkelnden blauen Wasser des Sees darunter. Während wir am See vorbeifahren, zeigen die Heckwellen der Boote wo Touristen und Einheimische zum Trunyan Dorf gebracht werden, eine der Gemeinden der Bali Aga, den ursprünglichen Einwohnern Balis. Batur liegt im Kintamani Distrikt , ungefähr 32 km von der Hauptstadt Bangli entfernt.
Umgeben von lieblichen grünen Hügeln mit frischer, kühler Luft, ist es kein Wunder, dass der berühmte Dichter Sutan Takdir Ali Syahbana diesen Ort wählte, um seine Balai Seni zu schaffen, das kunstvolle Gebäude von Toyobungkah. Hier finden wir eine natürliche heisse Quelle am Hang des Vulkans, die in einen kleinen Teich am Ende des Batur Sees mündet.

Start vom Siddhartha: 08:00h
Rückkehr zum Siddhartha: ca. 16:00h
Dauer: ca. 8 Stunden

Inkl. Führer, Eintrittspreise und alkoholfreie Getränke

1 person 2-4 persons
Euro Euro p/person
66.– 44.–