Ubud Shopping Tour

Über Tejakula und Batur

Dieser Shopping-Ausflug bringt dich in die Gegend von Ubud, welche als kulturelles Herz von Bali bekannt ist. In Ubud findest du ein Riesenangebot an Geschäften, Boutiquen, Galerien und einheimische Märkte. Neben traditioneller Kleidung (wie Sarongs und Batik T-Shirts) kannst du auch Surfkleidung, schicke Kleidung und natürlich viele verschiedene Souvenirs (z.B. Silberware, Holzschnitzereien, Dekorationsartikel, usw.) kaufen. Außerdem besuchst du noch Celuk, das Zentrum für exquisite Silberarbeiten und Mas, welches für seine filigranen Holzschnitzereien bekannt ist. Beim Besuch des Sukawati Marktes kannst du noch einmal nach Herzenslust einkaufen gehen und das Feilschen lernen!

Ubud

Ubud war früher ein ruhiges Dorf. Heute ist es eines der größten touristischen Zentren Balis mit zahlreichen Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Die besten Einkaufsmöglichkeiten findest du bei Jalan Raya Ubud, Jalan Monkey Forest, Jalan Wanara Wana und Jalan Hanoman. Kunst- und Handarbeitsartikel einzukaufen ist in Ubud ein Riesenvergrügen. Du findest alle Arten von Kunst, Büchern, Bekleidung, Schmuck, Accessoires, etc.

Celuk

Celuk ist das Hauptzentrum der Schmuckherstellung und deshalb als das “Silberdorf” bekannt. Die einheimischen Silberschmiede dehnten ihre Privathäuser aus, um Werkstätten und Verkaufsräume miteinzubeziehen. Sowohl Einzel-, als auch Großhändler sind hier herzlich willkommen.

Sukawati

Die quirlige Marktstadt Sukawati befindet sich 4 km östlich von Celuk. Sukawati ist ein wichtiges Geschäftszentrum für die einheimischen Dorfbewohner und der wichtigste Stopp der Shoppingtour bezüglich Kunst- und Handwerksartikeln.

Sukawatis Hauptattraktion ist der Kunstmarkt (Pasar Seni), den du im Herzen des Dorfes findest. Vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung bieten die Händler ihre Ware in einem traditionell gehaltenen 2-stöckigen Gebäude an der Hauptstraße an. Hier findest du eine Riesenauswahl an Kunstwerken, Gemälden, Bekleidung und Korbware – hoch aufgetürmt auf den Marktständen, die so eng aneinander stehen, dass du nur schwer zwischendurch gehen kannst. Lange Sarongs aus Ikat Stoff sind ein ausgezeichneter Kauf. Ein weiterer hervorragender Kauf sind die zeremoniellen Tempel-Sonnenschirme und riesige dekorative Fächer aus golddurchwirktem Perada Stoff.

Mas

Mas hat sich schon sehr lange als wichtigstes Zentrum der Holzschnitzerei etabliert. Das Dorf ist ein lohnendes Plätzchen sowohl zum stöbern als auch zum einkaufen.
Die Holzschnitzer von Mas wurden von der Pita Maha Kunst Bewegung in den 30er Jahren inspiriert, die das Schnitzen sowohl von weltlichen Objekten als auch von traditionelleren Masken und religiösen Bildern bestärkte. Heute ist die Vielfalt der Masken, die in den Geschäften von Mas angeboten werden, enorm: du findest herrliche, phantasievolle Portraits von legendären Kreaturen und erotische Menschenfiguren, neben kitschigen Katzen, Hunden und Fischen. Manche Holzschnitzerei-Geschäfte werden vom den Schnitzern und ihren Familien betrieben während andere ihre Waren von weniger geschäftsorientierten Dorfbewohnern kaufen.
Start vom Siddhartha: 8:00h
Rückkehr zum Siddhartha: 16:00h
Dauer: ca. 8 Stunden

Inkl. Führer, Eintrittspreise und alkoholfreie Getränke.

1 person 2-4 persons
Euro Euro p/person
62.– 33.–